E-Recruiting – Punktsieg beim Kampf um die besten Talente

Geht es um die Gewinnung neuen Personals, so stehen Firmen mehrere Möglichkeiten offen, die besten Talente auf sich aufmerksam zu machen. Auf dem Vormarsch ist das E-Recruiting, eine interaktive Form der Rekrutierung geeigneter Mitarbeiter. Hierbei spielen Softwareangebote und Online-Präsenz eine wichtige Rolle. Unternehmen stellt sich daher die Frage, wie sie im Konkurrenzkampf um die besten Talente die Möglichkeiten des E-Recruitings optimal ausschöpfen können.

E-Recruiting im Überblick

Als Kurzform für Electronic-Recruiting bedeutet E-Recruiting grundsätzlich nichts anderes als eine computergestützte, elektronische Form der Mitarbeitergewinnung. Bei diesem Rekrutierungsprozess stehen Online-Portale und Internet-Stellenanzeigen im Vordergrund. Mit dieser Form von Inseraten wird insbesondere die Gruppe der Digital Natives angesprochen. Hierbei handelt es sich um junge, meist gut ausgebildete Arbeitskräfte, die mit dem Internet und Social Media großgeworden sind.

E-Recruiting umfasst dabei zahlreiche Maßnahmen, die über die reinen Stellenausschreibungen im Internet hinausgehen. E-Recruiting betrifft den kompletten Kommunikationsprozess mit potentiellen Bewerbern. Als wichtige Herausforderung jeder Personalabteilung von Unternehmen wird das E-Recruiting als ein Kreislauf des Personalmanagements verstanden. Neben der Ausschreibung gehen oft auch der Bewerbungsprozess sowie das erste Bewerbungsgespräch online vonstatten. In diesem Zusammenhang wird im Umgang mit potentiellen neuen Kandidaten beziehungsweise Mitarbeitern auch von Candidate-Experience gesprochen. Hierbei handelt es sich um die Nutzererfahrung der Bewerber, die sich auf sämtliche Berührungspunkte mit der Firma bezieht. Unternehmen und Bewerber profitieren gleichermaßen von einem effizienten Ablauf. Eine durchdachte Nutzung der Möglichkeiten des E-Recruitings ermöglicht eine solch reibungslose Kommunikation.

Reichweite des E-Recruitings und Softwareunterstützung

Für Unternehmen findet sich wertvolle Personalmanagement-Software, die Arbeitgeber dabei unterstützt, ihre Stellen wirksam auszuschreiben. Softwarelösungen helfen dabei, gezielt und branchenbezogen zu agieren und die Stellen auf den richtigen Portalen zu platzieren.

Werden online Stellen ausgeschrieben, so stehen Arbeitgebern zahlreiche Job-Plattformen zur Verfügung. Die separate Nutzung all dieser Portale würde hohe Anforderungen an die Personalabteilung stellen. Aus diesem Grund existieren so genannte Multiposting-Dienste, die Unternehmen dabei helfen, ihre Vakanzen auf mehreren Kommunikationskanälen auszuschreiben. Gemäß unterschiedlicher Anforderungen und Branchen können Firmen auf diese Weise verschiedene Börsen sowie soziale Medien nutzen und dort präsent sein.

Vorteile des E-Recruitings für Unternehmen

In der Konkurrenz um die besten Talente sollten Arbeitgeber keinen Kommunikationskanal ungenutzt lassen. E-Recruiting ermöglicht, insbesondere mit intelligenter Softwareunterstützung, die effiziente Nutzung aller Möglichkeiten. Flexible lassen sich Stellenanzeigen im Internet auf passenden Portalen inserieren. Besonders junge und gefragte Bewerber bevorzugen die Stellensuche im Internet. Werden junge Nachwuchskräfte gesucht, ist E-Recruiting daher das Mittel der Wahl.

Ein weiterer Vorzug findet sich in der zeitlichen Flexibilität. Unabhängig von vorgegebenen Veröffentlichungszeiten können Anzeigen jederzeit online aufgegeben werden, sei es auf der eigenen Internetseite oder auf Job-Portalen. Die Zeitdauer der Anzeige lässt sich meist frei wählen. Damit verbunden ist auch der Vorteil der Kosteneinsparung gegenüber Anzeigen in herkömmlichen Printmedien. Stellenausschreibungen auf der eigenen Internetseite sind ohne Mehrkosten möglich und Job-Portale ermöglichen meist kostengünstige Platzierungen der eigenen Anzeige.

Die nahezu grenzenlose Reichweite des Internets stellt den vielleicht wichtigsten Vorteil dar. Während Print-Anzeigen in ihrer Reichweite regional begrenzt sind, lassen sich Online-Stellenanzeigen prinzipiell weltweit einsehen. Dies ist besonders für international agierende Unternehmen sinnvoll. Gleichermaßen lassen sich die Angebote auf Wunsch aber auch regional begrenzen. Zudem können Firmen die Ausschreibungen mit zusätzlichen Informationen, Kommunikationsmöglichkeiten und Links versehen, sodass Bewerber direkt Kontakt aufnehmen können.

2017-07-31T19:21:58+00:00