Canon stellt auf der Photokina 2016 die EOS M5 vor

… und bestätigt mich damit bei meinem Plattformwechsel zu Sony.

Was liegt vor?

  • Ein Korpus fast so groß wie der von DSLRs, nur ohne Spiegel bzw. wie der der Sony-Vollformat-Spiegellosen – dafür aber eben nur mit halbem Sensor
  • Ein Preis oberhalb der Vollformat-Einsteigermodelle von Sony!
  • … dafür aber mit neuem Bajonett ohne native Objektive
  • … oder mit einem Adapter, der dann aber praktisch zur DSLR-Bauform nahezu zurückführt
  • Im Gegensatz zu Sony, Olympus und den kommenden Panasonics (oder auch den aktuellen Samsung-Handys!) aber keine Stabilisierung im Body
  • Für mich als Videofilmer das Schlimmste: immer noch kein 4K-Video
  • Immerhin eeeendlich FHD1080 mit 60 fps. Ja, das wäre 2012 für mich ein Grund gewesen nicht die kleine Sony RX100 zu kaufen. Jetzt ist das jedoch für mich museal, ich werde auch die Sony RX 100 III (meine 2.te davon, nach der RX100) aus genau diesem Grund gegen eine Sony RX 100 IV tauschen. Ich biete seit 2 Jahren 4K an und gehe nicht zurück. Sogar mein 2 Jahre altes Samsung-Handy kann das, FullHD nebenbei mit 120 fps! Aber ja – mit seinem hohem Innovationstempo ringt mir Sony innerhalb von 4 Jahren jetzt die 4. Kamera ab, merke ich gerade. Allerdings hat jedes Gerät meine Produktionsprozess gravierend verbessert oder mir tatsächlich bessere Umsatzchancen beschert – darum habe ich das ja investiert.

Tja Canon – das kann es doch für so ein Unternehmen nicht sein. Der Umkehrschluss lautet ja: obwohl ich jetzt 6 Jahre Euer Equipment hier liegen hatte, habt Ihr es in all dieser Zeit nicht vermocht mir einen Body anzubieten, der mich weiterbringt.

Im Prinzip wird auch hier von den Specs gerade die EOS 550D zum 15 Mal vorgestellt, während die GH5 von Panasonic damit rumourt Anfang 2017 (in ein paar Wochen also!) in 6K zu filmen. (Hier können wir allerdings wieder kurz durchatmen – da ist auch etwas Marketinggerdröhn bei).

Zumindest bestätigt das für mich (mit der vor kurzem gezeigten 5D Mark IV) die Innovationsverweigerung bei Canon. So sieht für mich – leider – der kommende Disruptionskandidat nach Kodak aus. Ich wünsche mir ja Vielfalt im Markt, mit dieser Einfalt wird das aber aus meiner Sicht schwer werden.

2018-05-17T21:44:38+00:00