Permalinks auf Beitragsname setzen bringt Fehler – WordPress

WordPress Permalinks - was ist das? Permalinks gab es früher automatisch: das waren die Namen der HTML-Dateien. Content-Management-Systeme speichern die Artikel/Beiträge/Seiten (wie auch immer Content im jeweiligen System genannt wird) in einer Datenbank - Dateinamen wie früher gibt es dabei so gar nicht mehr (die Dateien des WordPress-Systems selbst einmal ausgenommen). Etwas phantasielos bekommen die Beiträge dann technische Name mit einem

Permalinks auf Beitragsname setzen bringt Fehler – WordPress2018-05-17T21:44:40+00:00

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 7 – WordPress Caching

WordPress im Betrieb - Schattenseite des Erfolges II - Ansatz WordPress Caching Plugins zur Erhöhung der Performance Das im Standard relativ flotte und schlanke WordPress-System ist nun - nach dem Installieren von Plugins für alle Zwecke - langsam nicht mehr schlank und auch merklich langsamer. Die ganzen Module und Plugins müssen nacheinander in ohnehin langsam interpretierenden Browser-Engines abgearbeitet werden. Dazu

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 7 – WordPress Caching2018-05-17T21:44:43+00:00

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 6 – Spamschutz

WordPress im Betrieb - Schattenseite des Erfolges I - Ansatz Antispam Bee Plugins gegen Spam Spamschutz tut not: auch wenn es gut läuft, gibt es Ärger. Zunächst: es läuft gut, wenn man Besucher hat. Mit einer Einschränkung: es sind die falschen. Das ist wie im Laden: von Leuten, die immer nur fragen aber nie kaufen oder immer nur an Gratistagen

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 6 – Spamschutz2018-05-17T21:44:43+00:00

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 5 – Statistik

WordPress im Betrieb - ohne Statistik im Blindflug - SlimStat Plugins für Besucher-Statistiken "Einfach mal was schreiben" ist ein schöner romantischer Ansatz. Da die investierte Zeit aber wirtschaftlich genutzt werdern und möglichst viele Interessenten anziehen soll ist es aber kein optimaler. Könnte man nicht irgendwie sehen, welche Artikel überhaupt gelesen werden oder Feedback bekommen? Natürlich. Die Zeit der Plugins beginnt.

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 5 – Statistik2018-05-17T21:44:43+00:00

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 4 – Plugins

Ein Wort zu Plugins generell Plugins sind auf vielen Plattformen ein Schlüssel zum Erfolg. So gut wie noch nie hat ein Hersteller es geschafft, alle Bedürfnisse der Anwender hinreichend zu erfüllen. Oft kommen Anwender mit Programmierfähigkeiten auf Lösungen, die ein Systemanbieter selbst nie gesehen oder entwickelt hätte. Diese verhelfen vielen Systemen dann allerdings zum Erfolg - ob das die Komponenten

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 4 – Plugins2018-05-17T21:44:45+00:00

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 3 – Betrieb

Aufwand von WordPress im Betrieb Auch bei WordPress gilt: Content is King Jetzt läuft das System - man ist online. Allerdings mit einem nackten System ohne Inhalt. Inhalt muss her. Das ist je nach Fach und individueller Erfahrung natürlich stark unterschiedlich. Sicher ist: Gute, lesbare und interessante Artikel schreiben ist aufwändig. Gutes Bildmaterial zur Illustration muss gesucht, gefunden und lizensiert

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 3 – Betrieb2018-05-17T21:44:45+00:00

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 2 – Themes

Die Theme-Frage - die visuelle Gestaltung des CMS WordPress Themes sind der Schlüssel WordPress hat millionen Gesichter. Nach der Standard-Installation sieht das Content Management System jedoch überall gleich aus. Das will man sicher in den meisten Fällen nicht. Entscheidungspunkte: Ein optisch ansprechendes Theme muss gefunden werden. Soll das System wie ein Blog, ein Forum, ein Katalog, ein Shop, wie ein

Aufwand für Setup und Betrieb von WordPress – Teil 2 – Themes2018-05-17T21:44:45+00:00