NEU – Zertifizierungslehrgang zum FMEA-Moderator nach IBQRM-Lehrplan

Ausbildung zum zertifizierten FMEA Moderator in Berlin: Einführung in FMEA-Methode, FMEA-Moderation und FMEA-Werkzeug

Dr. Michael Gellner

IBQRM-Logo

Inhalt

Modul 1: FMEA-Methodensicherheit

  1. Grundlagen und Zielsetzung der FMEA
  2. Kostenreduzierung durch FMEA
  3. Aufbau der Systemstruktur für Prozesse und Produkte
  4. Aufbau der Funktionsstruktur für Prozesse und Produkte
  5. Knüpfen von Funktionsnetzen
  6. Aufbau der Fehlfunktionsstruktur für Prozesse und Produkte
  7. Knüpfen von Fehlernetzen
  8. Entwicklung von Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen
  9. Bewerten von Fehlerfolgen sowie von Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen
  10. Systemoptimierung durch Entwickeln von Vermeidungs- und Entdeckungsstrategien
  11. Deadlines und Verantwortliche

Modul 2: FMEA-Methodensicherheit

  1. Grundlagen der IQ Software
  2. Dokument- und Arbeitsplatzeinstellungen
  3. Aufbau der FMEA Struktur
  4. Knüpfen von Funktions- und Fehlernetzen
  5. Maßnahmen
  6. Maßnahmenverfolgung
  7. System- und Benutzerverwaltung
  8. Arbeiten mit Sichten/Generieren und Bearbeiten des Formblattes
  9. Auswertungen (Statistik, Maßnahmenplan, Terminverfolgung)
  10. administrative Funktionen
  11. Suchen und Wiederverwendung von Daten
  12. Klassifikationen
  13. Wiederverwenden von FMEA Wissen

Modul 3: FMEA-Moderationseffizienz

  1. Grundlagen der Moderation
  2. Aufgaben eines FMEA-Moderators
  3. Zusammenstellen von FMEA-Projektteams
  4. Planung und Vorbereitung von FMEA-Projekten
  5. Vorgehensweise bei der Moderation von FMEA-Teamsitzungen / Phasen einer FMEA-Moderation
  6. Kommunikation (Erfolgsfaktoren) für FMEA Moderatoren
  7. Moderation (Fragetechnik, aktives Zuhören, Setting) für FMEA Moderatoren
  8. Gruppendynamik und Umgang mit Konflikten für FMEA Moderatoren
  9. Präsentationstechniken für FMEA Moderatoren
  10. Sprache (Sprechtechnik, Wirkung, Körpersprache) für FMEA Moderatoren
  11. Visualisierungstechniken für FMEA Moderatoren
  12. Projektverfolgung für FMEA Moderatoren
  13. Strategien zum Umgang mit Deadlines und Verantwortlichen

Zielsetzung
Die Teilnehmer bekommen in einer Intensivwoche alle Kenntnisse vermittelt, die allgemein nötig sind, um in der Rolle des FMEA-Moderators Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analysen in Projekten durchzuführen. Übungen sorgen für den Transfer von Kenntniswissen zu Anwendungswissen.

Zielgruppen
Risikomanager, Anforderungsmanager, Projektteilnehmer, Qualitätsmanager, Berater, Moderatoren mit Interesse am Bereich FMEA sowie allgemein Personen mit dem Auftrag oder Wunsch FMEA-Moderationen zukünfitg effizient und gewinnbringend und konform zu den aktuellen Standards durchzuführen

Voraussetzungen
keine

Leistungsumfang
5 Tage Workshop, Verpflegung in den Workshop-Pausen sowie Mittagessen, Teilnahmezertifikat, inkl. Prüfungsgebühr für die Zertifizierungsprüfung des IBQRM

Referent
Dr. Michael Gellner

Preis
3490,– Euro zzgl. gesetzl. USt.

Achtung – Netto-Preis! Dieses Angebot richtet sich an Unternehmen – nicht an Verbraucher. Der Endverbraucher-Preis inkl. USt. beträgt 4153,10 Euro.

Termine:

  • Mo. 04.12.2017 – Fr. 08.12.2017
  • Mo. 16.04.2018 – Fr. 20.04.2018

Veranstaltungsort: Berlin

Managementsysteme – Software, Produkte, Dienstleistungen

Usability Engineering: der Weg zur Ergonomie

Dr. Michael Gellner

Inhalt

  1. Grundlagen: Was ist Ergonomie bzw. Usability?
  2. Rechtliche Grundlagen und Standards
  3. aktuelle Anforderungen an Bedienungsoberflächen/li>
  4. Prototyping und partizipatorisches Design
  5. Usability und Prozessreife – Reifegradmodelle

Zielsetzung
Die Teilnehmer erfahren wie Anforderungen so erhoben und dokumentiert werden können, dass nachgelagerte Prozesse wie Entwicklung, Qualitätssicherung und Test bestmöglich profitieren.
Dieser Workshop vermittelt Strategien und Methoden um einen nachhaltigen Prozess zum Anforderungsmanagement in Organisationen aufzusetzen und zu betreiben.

Zielgruppen
Führungskräfte im IT-Bereich, Produktmanager, Anforderungsmanager, Projektleiter, Qualitätsmanagementbeauftrage, Qualitätsmanager, Entwickler, Tester, Berater

Voraussetzungen
Kenntnisse im Bereich der Softwareentwicklung

Leistungsumfang
2 Tage

Referent
Dr. Michael Gellner

Preis
1490,– Euro zzgl. gesetzl. USt.

Achtung – Netto-Preis! Dieses Angebot richtet sich an Unternehmen – nicht an Verbraucher. Der Endverbraucher-Preis inkl. USt. beträgt 1773,10 Euro.

Requirements-Engineering und –Management (Anforderungsmanagement)

Dr. Michael Gellner

Inhalt

  1. Grundlagen des Anforderungsmanagements
  2. Vorgehensmodell und Rollenmodell
  3. Zusammenspiel zwischen Anforderungsmanagement, Changemanagement und Projektmanagement und Risikomanagement
  4. Der Requirements-Engineering-Prozess und seine Beziehungen zum Produktentstehungsprozess/Entwicklungsprozess (PEP)
  5. Best Practices für natürlich-sprachliche Anforderungen
  6. Anforderungen in der Industrie und in der Softwarebranche
  7. Das Kriterium Nachverfolgbarkeit (Traceability) bei sicherheitskritischen Anwendungen
  8. Erstellen von Spezifikationen
  9. Bedeutung von Lastenheften und Pflichtenheften und Verfahrensweisen
  10. Dokumentation von Anforderungen: die Standards IEEE 830 und ISO IEC IEEE 29148
  11. Werkzeuge und damit einher gehende Möglichkeiten
  12. Anforderungsmanagement und das Zusammenspiel mit agilen Methoden wie SCRUM oder XP

Zielsetzung
Die Teilnehmer erfahren wie Anforderungen so erhoben und dokumentiert werden können, dass nachgelagerte Prozesse wie Entwicklung, Qualitätssicherung und Test bestmöglich profitieren.
Dieser Workshop vermittelt Strategien und Methoden um einen nachhaltigen Prozess zum Anforderungsmanagement in Organisationen aufzusetzen und zu betreiben.

Zielgruppen
Führungskräfte im IT-Bereich, Produktmanager, Anforderungsmanager, Projektleiter, Qualitätsmanagementbeauftrage, Qualitätsmanager, Entwickler, Tester, Berater

Voraussetzungen
Kenntnisse im Bereich der Softwareentwicklung

Leistungsumfang
2 Tage

Referent
Dr. Michael Gellner

Preis
1490,– Euro zzgl. gesetzl. USt.

Achtung – Netto-Preis! Dieses Angebot richtet sich an Unternehmen – nicht an Verbraucher. Der Endverbraucher-Preis inkl. USt. beträgt 1773,10 Euro.

Qualitätsmanagement für Software

Dr. Michael Gellner

Inhalt

  1. Grundlagen des Qualitätsmanagements und der Softwaretechnik
  2. Aufbau von Qualitätsmanagementsystemen
  3. Anforderungen an Dokumentationen – Traceabiliy
  4. Qualitätsmerkmale von Softwareprodukten
  5. Qualitätssicherung von Anforderungen
  6. Qualitätssicherung von Code
  7. Qualitätssicherung für Softwareprodukte
  8. Prozesse: Wasserfall, CMMI und agile Prozesse
  9. Prozessmanagement – Reifegradmodelle
  10. Durchführung von Audits
  11. Einführung von Qualitätsmanagementsystemen

Zielsetzung
Die Teilnehmer erfahren wie Qualitätsmanagement nach ISO 9001 auf den Bereich Software gewinnbringend angewendet werden kann.

Dieser Workshop vermittelt Strategien, Methoden und Hintergrundwissen um ein Qualitätsmanagementsystem in Organisationen erfolgreich aufzusetzen und zu betreiben.

Zielgruppen
Softwareentwickler, Führungskräfte im IT-Bereich, Produktmanager, Anforderungsmanager, Projektleiter, Qualitätsmanagementbeauftrage, Qualitätsmanager, Softwaretester, Berater

Voraussetzungen
Kenntnisse im Bereich der Softwareentwicklung

Leistungsumfang
2 Tage

Referent
Dr. Michael Gellner

Preis
1490,– Euro zzgl. gesetzl. USt.

Achtung – Netto-Preis! Dieses Angebot richtet sich an Unternehmen – nicht an Verbraucher. Der Endverbraucher-Preis inkl. USt. beträgt 1773,10 Euro.

Kommunikation – Moderation, Kultur, Konfliktmanagement

Interkulturelle Kommunikation im China-Geschäft

Oliver Perales

Inhalt

  • Definitionen des Kulturbegriffes
  • Definition: multikulturell – interkulturell
  • Grundlagen der Wahrnehmung
  • Gründe für unterschiedliche Wahrnehmungen
  • Die chinesische Wahrnehmung
  • Interkulturelle Kompetenz als Voraussetzung für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen und gesellschaftliche Akzeptanz im Zielland
  • Stolpersteine und deren Vermeidung
  • Die „Kosten“ interkulturellen Unvermögens/Inkompetenz
  • Die chinesische Kultur:
    • Historie
    • Grundwerte
    • Denkmodelle/Konzepte (Yin und Yang)
    • Kommunikationsformen
    • Geschäftsbeziehungen
    • Netzwerke
    • Konfliktlösungen
    • Verhandlungsstrategien

Zielsetzung
Die Teilnehmenden werden in die Lage versetzt:

  • Emotionale Situationen zu rationalisieren
  • Gründe für Irritationen zu erkennen
  • Spontane ösungen für Konflikte zu finden
  • Die eigene Kultur zu reflektieren
  • Langfristig erfolgreich in China arbeiten

Zielgruppen
Expats in Spe: Geschäftsleute/Wissenschaftler vor der Entsendung nach China, Projektleiter, Projektmitarbeiter, Verantwortliche oder Mitarbeiter in Off-Shore-Projekten

Voraussetzungen
keine

Dauer
2 Tage

Leistungen

  • Teilnahmezertifikat
  • Präsentation und Moderation durch erfahrene Referenten
  • Unterlagen in Farbdruck
  • Handout
  • Tagungs-Verpflegung mittags und in den Pausen
  • angenehmes Ambiente
  • Freiräume zum Netzwerken

Referent
Oliver Perales

Preis
1490,– Euro zzgl. gesetzl. USt.

Achtung – Netto-Preis! Dieses Angebot richtet sich an Unternehmen – nicht an Verbraucher. Der Endverbraucher-Preis inkl. USt. beträgt 1773,10 Euro.

Business Development 1 – Geschäftsfelder identifizieren, Geschäftsmodelle entwickeln und erfolgreich umsetzen

Manuel Fischer

Inhalt

  • Business Development
  • Business Model Generation
  • Erstellung und Verwendung der Elemente Environment Map, Business Model Canvas und Value Proposition-Canvas
  • Kreativtechniken: Brainstoming, Storytelling

Zielsetzung

Die Teilnehmer werden in das Business Development – d.h. die Erschließung neuer Geschäftsfelder – eingeführt. Besonderer Wert wird auf die Vermittlung der Methode “Business Modell Generation” gelegt. Dabei werden Sie in die Erstellung und Verwendung von Werkzeugen wie der Environment Map, des Business Model Canvas sowie des Value-Proposition-Canvas eingeführt.

Dieser Workshop liefert handfeste Strategien, Methoden und Werkzeuge, um neue Geschäftsfelder zu erschließen und bestehende Produkte und Dienstleistungen besser am Wettbewerb auszurichten. Ferner werden Kreativtechniken vermittelt und eingesetzt, die Ihnen die Möglichkeit geben eingefahrene Strukturen aufzulösen und innovative Produkte zu entwickeln.

Eine Vertiefung des Business Development findet in den weiterführenden Kursen Business Development 2 – innovative Produkte, die Kundenwünsche erfüllen und Business Development 3 – Kunden und Partner begeistern statt.

Zielgruppen

  • Entrepreneurs
  • Geschäftsführer, Geschäftsleiter
  • Führungskräfte wie Teamleiter, Abteilungsleiter etc.
  • Verantwortliche beim Aufbau von Organisationseinheiten
  • leitende Vertriebsmitarbeiter (Strategie)
  • Marketingverantwortliche (Stab)
  • Innovationsmanager, Technologiescouts o.ä.

Voraussetzungen
keine

Dauer
2 Tage

Leistungen

  • je Teilnehmer ein Exemplar der Seminarliteratur:
    Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer” von Alexander Osterwalder und Yves Pigneur
    Value Proposition Design: Entwickeln Sie Produkte und Services, die Ihre Kunden wirklich wollen” von Alexander Osterwalder und Yves Pigneur
  • Professionelle Seminarleitung
  • Seminarunterlagen (Vortragsfolien, Fotos, PDF)
  • Teilnahmezertifikat
    Präsentation und Moderation durch erfahrene Referenten
  • Unterlagen in Farbdruck
  • Handout
  • Tagungs-Verpflegung mittags und in den Pausen
  • Softdrinks ganztägig in den Seminarräumen
  • angenehmes Ambiente
  • Freiräume zum Netzwerken

Referent
Manuel Fischer

Preis
1490,– Euro zzgl. gesetzl. USt.

Achtung – Netto-Preis! Dieses Angebot richtet sich an Unternehmen – nicht an Verbraucher. Der Endverbraucher-Preis inkl. USt. beträgt 1773,10 Euro.

Praxis – High-Tech erleben

Fahrsicherheitstechnik auf der Teststrecke erleben – Technologie- und Philosophieunterschiede der einzelnen Automobilhersteller

Boris Backes

Inhalt

  • Fahrsicherheitstraining
  • Umgang mit Assistenzsystemen in Notsituationen
  • Umgang mit Assistenzsystemen im Komfortbereich

Folgende Systeme könnten gezeigt werden:

  • Totwinkelassistenten
  • Spurhalteassistenten
  • Radarbasierte Tempomaten
  • Personen- und Hinderniserkennung
  • Insassenschutzsysteme
  • Autonome oder teilautonome Bremsassistenten
  • Lenkassistenten

Zielsetzung

  • Unterschiedliche Ansätze der Systeme der Automobilhersteller erkennen und bewerten können
  • Verbesserung des eigenen fahrerischen Könnens
  • Sinnvolles Nutzen von Assistenzsystemen

Zielgruppen

  • Ingenieure
  • Entwickler
  • Produktmanager
  • Testfahrer
  • Verkäufer/-innen

Voraussetzungen
Führerschein der Klasse B (vormals Klasse 3)

Dauer
2 Tage

Leistungen

  • 2-Tages Fahrsicherheitstraining in Theorie und Praxis
  • Stellung der Fahrzeuge
  • Trainingsunterlagen in gedruckter oder digitaler Form
  • Übernachtung nahe der Teststrecke
  • Verpflegung (Frühstück, Mittagessen und Kaffeepause)
  • Abschluss einer Veranstaltungshaftpflichtversicherung
  • Zertifikat über ein DVR-Fahrsicherheitstraining
    DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat) – Lehrgänge werden von Berufsgenossenschaften bezuschusst)
  • Professionelle Seminarleitung
  • Präsentation und Moderation durch erfahrene Referenten
  • Freiräume zum Netzwerken

Referent
Boris Backes

Preis
2190,– Euro inkl. Mwst.

Workshops, Seminare und Trainings von Dr. Gellner – die Experten des Netzwerks

Dr. Michael Gellner

Unternehmensberater

Dr. Michael Gellner

Boris Backes

Infotainmentberater

Boris Backes

Manuel Fischer

Management Consultant

Manuel Fischer

Oliver Perales

Kommunkationsmanager

Oliver Perales